Climb every mountain....

  Startseite
    Guten Tag!
    ~Le Journal~
    ~Les Pensées~
    ~La Culture~
    ~Les Livres~
    ~Les Chansons nécessaire~
    McLeod's Daughters
    ~Vive La France!~
    ~Grosses Bises~
    ~Sur Moi~
    Friede, Freude, Lagerfeuer
    "Lisa's Lustige Erzählecke"
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Johnny Cash
   Amazon
   McLeod's Daughters
   Droversrun Weblog
   Lisa Chappell
   Die beste Harry Potter Seite!
   Wir sind Helden
   The Wreckers
   Christina Stürmer
   Youtube
   Selina
   Ann-Kathrin
   Ka-chan
   Matze
   Andy
   Gubby
   Philipp
   Helen



http://myblog.de/lisakura

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Weg zum Fernseher...

04.03.2006

Nachdem ich eigentlich den ganzen Tag Latein und Französisch gelernt hab, durchzogen mit Phasen des Playstation spielens...(Kingdom Hearts), hab ich mir nochmal "Der Weg nach El Dorado" angesehen. Und zwar zum dritten Mal in dieser Woche. (Dienstag gekauft, Mittwoch, Donnerstag und heute geguckt!!!)
Ich bin zwar der festen Überzeugung, dass mein Hirn nun aufgeweicht ist, aber ich LIEBE diesen Film!!! Nicht mögen!!! Lieben!!!!!##

Die beiden unzertrennlichen Freunde Miguel und Tulio gelangen (mehr oder weniger unfreiwillig...) in die geheimnisvolle Stadt "El Dorado, die Stadt des Goldes" und werden prompt als Götter abgestempelt...
Wie die beiden mit dieser Situation fertig werden, erzähl ich euch nicht!*bätsch* Ich will euch schließlich dazu bewegen, das anzusehen, es lohnt sich wirklich!!! *grins*



~~~~~~~~~

Pferd, das nicht sprechen kann: "El Dorado!"




Die beiden sind im Unterdeck eines Schiffes gefangen, nur ein Gitter gewährt dem Sonnenlicht von außen einzudringen.

Miguel, einen Apfel in der Hand haltend, Flüsterton:
"Bring mir bitte eine Brechstange...ein langer Metallstab mit einer Art Hebel dran (Anm: Oder so ähnlich....)"
Tulio: "Du redest da mit einem Pferd!!!!"
Miguel Flüsterton: "Such bitte eine Brechstange..."
Tulio, Miguel nachäffend: "Such bitte eine Brechstange... Du redest mit einem dummen Gaul!! Der begreift das doch nie...Brechstange..."

Ein Schlüssel fällt ins Unterdeck. Die beiden Männer glotzen sprachlos auf die Schlüssel.

Tulio: "Nun...es ist jedenfalls keine Brechstange!"




Miguel (links) und Tulio (rechts)










Miguel: "Mein Name ist Miguel!"
Tulio: "Und ich bin Tulio!"
Miguel: "Und zusammen sind wir Miguel und Tulio!"



(danke für den Beitrag, Ka-chan! *gg*)
4.3.06 19:40


Werbung


Schulstress, wie wundervoll!

Jaha, morgen erstmal Französischarbeit....mal sehen, wie's wird....müsste eigentlich so einigermaßen gehen.
Dumm war nur, dass ich nicht sonderlich viel lernen konnte, da ich ja heute unbedingt diese tolle Lateinarbeit zu schreiben hatte...Ich liebe Latein....
Na ja, irgendwie, Latein AN SICH ist ja nichts verwerfliches....aber dieser Caesar! Mein Gott, was'n Idiot das war! Und von dem muss man auch noch Texte übersetzen??
Das ist doch das, was er erreichen wollte: Berühmt zu sein!!
Vermutlich wird der sich jetzt im Grab umdrehen, wenn ich mal eben so behaupte, dass es NIEMANDEN etwas gebracht hat, dass der "Bellum Gallicum" geschrieben hat! (*hüstel* MIR jedenfalls nicht!) Nein, Caesar, das war keine Berreicherung....wobei ich glaube, dass ihm das egal wäre....Hauptsache es gibt Leute, die drüber reden....
Hm......ein lateinischer Dieter Bohlen?
Jedenfalls für mich genauso nervtötend!!
6.3.06 21:37





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung